NEWS Ext-COM

Bernd Müller, Prokurist der LeuchtBau Werbekonstruktionen GmbH zur Ext-Com

Bild_Bernd_Mueller_Leuchtbau_2019_06

Bildrechte: Leuchtbau GmbH

Licht. Design. Emotion. 80 Prozent aller Informationen, die wir im Gehirn verarbeiten, stammen vom menschlichen Auge. Der Sehsinn ermöglicht uns Menschen zwischen 150 Farbtönen aus dem Spektrum des sichtbaren Lichts zu unterscheiden. Für Unternehmen ist dieses Wahrnehmungsorgan ebenso bedeutend, sobald es um Werbebotschaften und Markenwelten geht.

Die LeuchtBau Werbekonstruktionen GmbH ist der kompetente und zuverlässige Partner für niveauvolle Lichtwerbung und visuelle Markenerlebnisse. Ob Werbetürme, Outdoor oder Indoor Werbung – mit LeuchtBau setzen u.a. markenbekannte Unternehmen, Konzerne, Einzelhändler und Markenhersteller auf Sichtbarkeit, Aufmerksamkeit und wiederkehrende WoW-Effekte.

François Baumgartner, Business Consultant der Ext-Com IT GmbH im Gespräch mit Bernd Müller, Prokurist der LeuchtBau Werbekonstruktionen GmbH über Corporate Brands, Qualitätsstandards, intelligente Devices und innovative Produktlösungen der Marke LeuchtBau.

 

Herr Müller, LeuchtBau ist ein Spezialist und ein modernes und führendes Unternehmen in den Bereichen Werbetürme und Lichtwerbung mit ständig wachsendem Kundenstamm. Können Sie uns die Vorteile dieser Marketing-Instrumente näherbringen?

Wir realisieren hochwertige Lichtwerbeanlagen zum besten Preis-Leistungsverhältnis und stehen für kundenorientierte und innovative Innenwerbung, Außenwerbung und Werbetürme. Wir sind für alle Kundenwünsche offen und bieten hierfür individuelle Lösungen. Zu unserem Produktangebot zählen Stelen und Pylone, Leuchttransparente und Leuchtkästen, Leuchtbuchstaben sowie LED-Videowände. Unser Credo lautet dabei immer: Unsere Produkte fungieren als starkes Statement und Visitenkarte eines Unternehmens. Mit unseren Produktlösungen werden unsere Kunden sichtbar. Erstere schaffen Aufmerksamkeit und bieten Orientierung. Ein weiterer Vorteil unserer Produkte ist: Wenn eine solche Anlage einmal steht, sind die Wartungs- und Folgekosten sehr gering. Manche Anlagen sind schon 30 Jahre alt und schier unverwüstlich.

Was bieten Sie außer dem Produktverkauf noch an?

Wir bieten Beratung und Planung, Montage und Herstellung sowie nachgelagerte Services – alles aus einer Hand. Wir steuern alle Projekte: Wir gestalten und konstruieren die Produkte mit unseren Vertragspartnern und bieten diese unseren Kunden schlüsselfertig an. Zu unserem Kundenstamm zählen u.a. Mineralölkonzerne, wie Shell, TOTAL und ARAL oder Industrie- und Familienunternehmen wie zum Beispiel Hörmann oder Kärcher sowie bekannte Fastfoodketten wie etwa McDonald´s und Burger King.

Welche Rolle spielt bei Produktlösungen die Digitalisierung?

Bei uns nennt sich das Digital Signage. Auf Fachmessen sieht man das. Es handelt sich hier um digitale Displays und animierte und smarte Werbung. Das können ebenso Virtuel oder Augmented Reality-Lösungen sein. Die Werbebotschaften werden mit Informationen vorab angereichert und durch biometrische Authentifizierungsverfahren und die sichere und einfache Eingabe von Besucherdaten smart ergänzt und verarbeitet. Durch Konnektivität können Messebesucher dann via Mobile Apps und Ticketsysteme individueller informiert, auf Messen geführt und zielgerichtet beraten werden. Auch an diesen intelligenten Lösungen sind wir dran. Weil wir da einen sehr großen Markt sehen. Der Markt lag im Jahr 2019 bei zirka 2,3 Mrd. Euro. Es gibt Studien, die sagen, dass dieser Markt im Jahr 2025 bei etwa 9 Mrd. Euro liegen soll. Das ist ein großes Brett.

Welche Projekte realisieren Sie in diesem Bereich?

Wir haben zuletzt mit einem Videowall-Partner am Nürburgring einen Info-Turm gebaut. Diese Videowall steht vor der Haupt-Tribüne, womit Zuschauer anstatt des physischen Streckenabschnitts den ganzen Streckenverlauf und damit das ganze Autorennen am Video-Turm anschauen können. Die Zuschauer finden diesen Device sehr gut, weil Sie für die Tickets viel Geld bezahlen. Zugleich haben wir zunehmend Business-to-Business-Kunden, die einen Werbeturm wiederum für andere Kunden einsetzen möchten. Dabei handelt es sich um eine zielgerichtete „Blowup-Werbung“, zum Beispiel an Autobahnen. Das sind dann aufeinanderfolgende und wechselnde Standbilder mehrerer Unternehmen. Mehr darf man gesetzlich derzeit nicht. Zusätzlich haben wir mit unserem Partner für Videowalls und für dessen Kunden Snipes – eine Handelskette für Streetwear, ein digitales Präsentationsdisplay für den Point-of-Sale im Innenbereich in Planung. Das wird dann auch von uns umgesetzt. Auf dem Hauptdisplay läuft ein Film zu animierten und neuen Sneakers, daneben steht das physische Produkt. Weitere Displays sollen an der Kasse installiert werden.

 

„Stressfreie Werbung, die dem Empfänger der Botschaft Mehrwert und Komfort bietet, ist sicherlich ein zentraler Erfolgsfaktor.“

Bernd Müller - Prokurist der LeuchtBauch Werbekonstruktionen GmbH

 

In Madrid sieht man zum Teil in bestimmten Einkaufsstraßen mehr digitale Displays als in deutschen Städten insgesamt. Warum ist das so?

Wir sind im Außenbereich sehr stark von gesetzlichen Vorgaben abhängig. Es wird aber gesetzliche Lockerungen in diesem Bereich über kurz oder lang geben und dann werden wir Möglichkeiten haben, das Straßenbild in Innenstädten neu zu gestalten. Ferner gibt es das geplante Lichtimmissionsgesetz, welches auch Auswirkungen auf die Werbung im Außenbereich haben soll. Das Thema Gesundheit spielt also eine immer bedeutendere Rolle. Auch hier wird eine neue Dynamik mit neuen Innovationen entstehen. Die Sichtweise des Betrachters einer Außen- oder Innenwerbung muss sicherlich noch stärker berücksichtigt werden. Stressfreie Werbung, die dem Empfänger der Botschaft Mehrwert und Komfort bietet, ist sicherlich ein zentraler Erfolgsfaktor.

Stimmt. Es gibt zudem auch lichtempfindliche Menschen…

Und es gibt mittlerweile lichtabhängige Steuerungen. Das führt dazu, dass sich das künstliche Licht an das Tageslicht sanft und intelligent anpasst. Das ist aber noch keine gesetzliche Vorgabe. Ich denke, dass jedoch gerade die neuen Ansätze und Ideen zu Smart Home eine sehr gute Vorlage liefern. Da kann man sich einiges abschauen – auch für unsere langjährigen und sehr geschätzten Business-to-Business- und Business-to-Consumer-Kunden. Wir bieten optional schon Lösungen hierzu an. Wir spielen sogar mit Lichtfarben, um das Licht so angenehm wie möglich zu gestalten. Wir sind ein Fachbetrieb. Wir beraten nicht nur zu Design sondern auch dazu, welche Emotionen man über Licht transportieren kann.

Wie definieren Sie Kundenorientierung?

Jeder Kunde ist für uns ein Partner. Wir sind erster und kompetenter Ansprechpartner für klassische Werbung, behördliche Fragestellungen und kümmern uns auch kurzfristig um die Etablierung unserer Kommunikationslösungen im Innenbereich. Wir sind immer für unsere Kunden da und helfen mit unserer Fachexpertise und bei Bedarf mit unserem Netzwerk an Beratern sehr gerne weiter.

 

„Wir haben im Dezember 2020 den höchsten Werbeturm mit 85 Metern in Europa realisiert.“

Bernd Müller - Prokurist der LeuchtBau Werbekonstruktionen GmbH

 

Gibt es ein Highlight-Projekt, an das Sie heute noch denken?

Wir konnten vor 5 Jahren beim Schriftzug die Buchstaben der Allianzarena erneuern. Das war schon ein absolutes Top-Highlight. Das war für uns ein absolutes Prestigeprojekt und erfüllt uns heute noch mit Stolz, dass LeuchtBau das Projekt erfolgreich realisieren konnte. Mit uns leuchtet die Allianzarena seither immer auf. Unser Herz brennt einfach nach wie vor für die klassische Lichtwerbung.

Und aktuell?

Im Dezember 2020 haben wir den höchsten Werbeturm mit 85 Metern in Europa realisiert. Das wird unser nächstes großes Highlight sicher werden. Aber auch kleinere Projekte begeistern uns. In 2019 haben wir für die Firma HAIX in Mainburg eine neue Markenwelt für Sicherheitsschuhe und -kleidung mitgestaltet.

Wie beurteilen Sie die derzeitige Lage durch COVID-19?

Auch durch unsere Branche geht ein großer Ruck. Vielen Einzelhändlern und Gastronomen bricht aktuell das Geschäft weg. Es ist sehr hart. Aber es wird irgendwann einmal wieder weitergehen. Und wir bleiben und sind hierzulande als einer der wenigen Fachbetriebe für Lichtwerbung weiterhin für unsere Kunden da. Ich bin mir sicher, dass es für den Einzelhandel und für Gastronomen wieder aufwärts geht. Wir sind sehr breit aufgestellt und verfügen über profunde Erfahrungswerte. Deshalb können wir gerade diesem Kundensegment jederzeit helfen.

Sie beraten zu Logo und Werbebotschaft mit eindrucksvollen Werbekonstruktionen und helfen dadurch Ihren Kunden noch besser zu kommunizieren. Wie sieht Ihr Beratungsprozess dazu aus und weshalb sollte sich ein Kunde für Sie entscheiden?

Der Kunde darf bei uns kreativ sein und wir gehen auf seine Wünsche ein. Wir visualisieren im Vorfeld anhand einer Simulation seine Ideen und beraten Ihn hierzu zur Umsetzung. Der Kunde kann dann sehr schnell budgetieren, weil er eine Entscheidungsgrundlage von uns erhält. Als Iso-zertifizierter Fachbetrieb machen wir unsere Leistungen und Kosten zu Beratung, Planung, Herstellung, Montage und Service schon zu Beginn und durch vergleichbare Referenzprojekte transparent.

 

„Es geht um Freude an der Arbeit. Wir haben ein emotionales Produkt und wir begeistern unsere Kunden.“

Bernd Müller - Prokurist der LeuchtBau Werbekonstruktionen GmbH

 

Wie sieht der After-Sales-Bereich dann aus?

Werbetürme sind Bauwerke und als solche zu behandeln und zu unterhalten. Deshalb bieten wir unseren Kunden die Prüfung und die Wartung dieser Türme an. Das geschieht einmal im Jahr. Dasselbe Angebot bieten wir auch im normalen Lichtwerbebereich an. Darüber hinaus stehen wir mit unseren Kunden ständig in Kontakt und informieren diese zu neuen Trends und gesetzlichen Vorgaben.

„Es geht um Freude an der Arbeit. Es gibt kein größeres Glück als die Erkenntnis, dass wir etwas erreicht haben.“ Warum haben Sie sich für diesen Leitspruch auf Ihrer Website entschieden?

Es geht, um den eigenen Antrieb und darum, diesen, nach außen zu transportieren. Es geht um Freude an der Arbeit. Wir haben ein emotionales Produkt und wir begeistern unsere Kunden. Wir realisieren mit unseren Kunden und viel Kreativität neue und innovative Lösungen für jedwede Werbebotschaft. Ich freue mich jedes Mal, wenn ich durch die Stadt fahre und an den Lichtwerbeanlagen von LeuchtBau vorbeifahre.

Auf welche Qualitätsstandards setzen Sie?

Wir haben hier bei uns die ISO 9001:2015. Darüber hinaus haben wir ebenso interne Standards, die sich auf Prävention und Reklamation beziehen. Und dann ist da noch das Thema Nachhaltigkeit. Das macht sich bei uns vor allem beim Einkauf bemerkbar. Wir kommunizieren das an unsere Zulieferer, dass wir auf umweltschonende Bauteile Wert legen. Neben Metallen verarbeiten wir farbige Folien, Acryl-Glas und andere Kunststoffe. Da können wir das Rad nicht überall neu erfinden. Aber: Auch hier gibt es Innovationen. So gibt es von Degussa mittlerweile die ersten Acryl-Gläser, die aus recyceltem Material bestehen. Ferner rüsten wir alle unsere Anlagen mit LEDs aus. Wir setzen hier auf namhafte Hersteller, die haltbare und qualitativ hochwertige Produkte anbieten. Das ist zwar etwas teurer, aber auch nachhaltig, weil wir der Meinung sind: Wer billig kauft, kauft zweimal und zahlt am Ende mehr. Fernab dessen, setzen wir auf regionale Lieferketten, weil wir auch unseren eigenen Wirtschaftsstandort stärken möchten.

Nennen Sie uns bitte weitere Trends in Ihrer Branche.

Viele Displays müssen mobil aufgestellt und schnell abgebaut werden können. Das ist insbesondere für die Veranstaltungsbranche und Einkaufszentren wichtig. Digitale Displays müssen bei Bedarf kampagnenfähige Marketing-Instrumente sein. Überdies ist der Breitbandausbau mit 5G für uns sehr interessant. Gerade hier feilen wir mit einem unserer Partner an einem neuen und spannenden Konzept.

 

„Agilität, Servicegedanke und die menschliche Note sind bei der Ext-Com ein absolutes Markenzeichen. Auf einer Skala von 0 bis 10 würde ich der Ext-Com eine 8 bis 10 geben. Sehr gut, also.“

Bernd Müller - Prokurist der LeuchtBau Werbekonstruktionen GmbH

 

Warum haben Sie sich für die Ext-Com IT GmbH entschieden?

Wir sind seit fünf Jahren Kunde der Ext-Com und über einen persönlichen Kontakt zu Herrn Micha Pfisterer zur Ext-Com gekommen. Der Partner passt von der Größe her hervorragend zu LeuchtBau. Es herrscht ein persönlicher Kontakt und wir schätzen kurze Wege und flache Hierarchien. Das Produktportfolio des IT-Systemhauses passt überdies perfekt zu uns.

Wie würden Sie die bisherige Zusammenarbeit beschreiben?

Agilität, Servicegedanke und die menschliche Note sind bei der Ext-Com ein absolutes Markenzeichen. Das kommt vor allem dann zum Tragen, wenn man sich folgende Frage stellt: Wann hast du Kontakt zu deiner IT? Die Antwort für mich heißt: Erst wenn irgendetwas nicht funktioniert und es Probleme gibt. Bei der Ext-Com kann man jederzeit anrufen und das Problem wird dann sofort gelöst. Das führt gerade in Sondersituationen zu einem nachhaltigen Aufbau von Vertrauen. Gerade betrachten wir die bisherige Zusammenarbeit als sehr gelungen.

Auf einer Skala von 0 bis 10?

Zwischen 8 und 10. Sehr gut, also.

Gibt es weitere Aspekte, die Sie in Zukunft mit der Ext-Com abdecken möchten?

Wir würden gerne zusammen mit der Ext-Com den Aspekt Datenschutz stärker in den Fokus rücken. Unter anderem auch, weil sich die E-Privacy-Verordnung in den Startlöchern befindet. Ich denke, dass ein externer Datenschutzbeauftragter für LeuchtBau von Vorteil wäre.

Würden Sie die Ext-Com IT GmbH weiterempfehlen und warum?

Ja. Jederzeit. Weil wir uns sehr gut kennen und die Zusammenarbeit exzellent ist. Ich habe kein anderes IT-Systemhaus kennengelernt, das so aufgestellt ist, wie die Ext-Com. Für uns ist die Ext-Com zu einem festen Bestandteil von LeuchtBau geworden. Es ist eine gelebte und nachhaltige Partnerschaft.

Herr Müller, ich danke Ihnen für das Gespräch.

Wir sind für Sie da!

Micha Pfisterer Geschäftsführer

Haben Sie Fragen rund um die Themen
IT Service & Sicherheit?

+49 89 4132 798 - 0
mp@ext-com.de

Zurück